alphanest® der Abferkelstall von Profis - für Profis

alphanest® ist die kompromisslose Lösung für den unternehmerisch denkenden Landwirt. Es wurde in einer mehrjährigen Phase vom Praktiker entwickelt. Seine Väter sind Res und Roli Hertach, Hohentannen, Schweinezucht auf Kernzuchtstufe mit rund 200 Muttersauen. alphanest® vereint die Bedürfnisse des anspruchsvollen Tier-halters und seiner Tiere mit den Anforderungen eines rauen und preissensiblen Marktes.

alphanest® steht für ein Abferkelsystem mit konsequenter Trennung zwischen Kot- sowie Ruhezone, ohne Fixation der Muttersau. Die Folgen davon sind Mehrleistung und Mehrerlös:

Um diese Resultate zu erreichen, sind folgende vier bekannten Faktoren relevant:

  1. Räumliche Trennung
  2. Klimatische Trennung
  3. Soziale Trennung
  4. Trennung durch Beleuchtungsstärke

Die Sau ist ein Herdentier. In freier Wildbahn bewegt sie sich im Rudel. Über die Geburtsphase hingegen sucht sie instinktiv Ruhe und Privatsphäre. Sie gräbt im dunklen Dickicht des Unterholzes einen Wurfkessel. Genau diesem Bedürfnis kommt das alphanest® nach.

Der Wurfkessel besteht aus einem relativ dunklen, isolierten Rückzugsbereich mit Festboden. Die Wände sind auf drei Seiten geschlossen. Darin befindet sich ebenfalls das beheizte Ferkelnest, geschützt vom Zugang der Mama. Die Futter- und Wasserstellen sind ebenfalls im Warmbereich platziert.

Der Kotbereich befindet sich im Aussenklima am Tageslicht. Er besteht aus Flächenrosten und wird durch eine Pendeltüre erreicht. Dank der Staketentüren ist dort Sozialkontakt mit den Artgenossinnen möglich.

Das alphanest® besteht aus den Werkstoffen Kunststoff, CNS, Argolite und wird als Modulstall auf eine Betonplatte gestellt. Die gesamte Anlage ist vollständig überdacht und umgeben von einer nicht isolierten Gebäudehülle. Daher scheut das alphanest® auch keinen Kostenvergleich mit anderen Systemen.